Selbstbeurteilungsbericht

Im ersten Halbjahr 2014 wurde der Selbstbeurteilungsbericht verfasst, in dem das Qualitätssicherungssystem der Universität Wien dargestellt und die Erfüllung der Qualitätsstandards der Agentur, die wiederum die gesetzlichen Prüfbereiche des HS-QSG abdecken, nachzuweisen sind. In den Sitzungen der Projektgruppe Audit wurde jeder Berichtsteil zumindest zweimal ausführlich diskutiert und entsprechend überarbeitet.

Eine vorläufige Fassung des Selbstbeurteilungsberichts wurde im Juni 2014 in einer DekanInnenkonferenz, einer Senatssitzung und einer Konferenz der StudienprogrammleiterInnen vom Rektor, sowie bei einer Koordinationssitzung des Dienstleistungsbereichs vom zuständigen Rektoratsmitglied vorgestellt. Rückmeldungen aus den obigen Gruppen wurden bis Mitte Juli 2014 entgegengenommen. Der Selbstbeurteilungsbericht wurde vom Rektorat beschlossen und der Agentur am 16. Oktober 2014 übermittelt.

Zur Erarbeitung des Selbstbeurteilungsberichts erfolgte auch eine Befragung der Studienprogrammleitungen (SPL) zu den Kernprozessen Lehrplanung und -organisation sowie Lehrveranstaltungsevaluierung. Die Ergebnisse der Befragung wurden in zwei SPL-Konferenzen präsentiert und diskutiert. Weitere Befragungen, die in die Darstellung eingeflossen sind, betrafen die Lehrenden (zur Lehrveranstaltungsevaluierung) und am Curricularentwicklungsprozess beteiligte Personen.

Die im Jahr 2013 in der Projektgruppe Audit erarbeiteten Darstellungen der Kernprozesse des Qualitätssicherungssystems bilden gemeinsam mit einer Zusammenstellung relevanter universitärer Dokumente (wie etwa Satzungsteile, Handbücher, Kompendien etc.) und Auszügen aus dem Universitätsgesetz den Anhang für den Selbstbeurteilungsbericht der Universität Wien.

Der Selbstbeurteilungsbericht ist für alle Angehörigen der Universität Wien zugänglich:

Projektgruppe Audit

Von März 2013 bis Juli 2014 tagte die vom Rektor eingerichtete Projektgruppe Audit monatlich. Die Projektgruppe koordinierte die Aufgaben im Zuge der Auditvorbereitung inklusive der Verfassung des Selbstbeurteilungsberichts und bildete eine Schnittstelle zu den Fakultäten, Zentren und Dienstleistungseinrichtungen. Die Projektgruppe wurde von Rektor Engl geleitet, Vertretung war Vizerektor Schwaha. Die Gesamtkoordination erfolgt durch die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung. Die Mitglieder der Projektgruppe Audit (Funktionsbezeichnungen Stand September 2014):

Rektorat   

  • Rektor Heinz Engl
  • Vizerektor Karl Schwaha

Büro des Rektorats

  • Claudia Kögler, Büroleitung

DekanInnen / VizedekanInnen

  • Oliver Fabel, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  • Ulrike Felt, Vizedekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften
  • Matthias Meyer, Dekan der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät
  • Andreas Richter, Vizedekan der Fakultät für Lebenswissenschaften
  • Thilo Hofmann, Dekan der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie

Senat / Curricularkommission

  • Stefan-Michael Newerkla, Vorsitzender der Curricularkommission des Senats der Universität Wien

Studienprogrammleitungen, Doktoratsstudienprogrammleitung

  • Robin Golser, Studienprogrammleiter des Doktoratsstudiums Naturwissenschaften und technische Wissenschaften
  • Barbara Hamilton, Studienprogrammleiterin Molekulare Biologie
  • Bettina Perthold, Vizedekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und Studienprogrammleiterin
  • Stefan Zahlmann, Studienprogrammleiter Geschichte

Studierende / ÖH-VertreterInnen

  • Oliver Leingang (Vertretung: Simon Huber)
  • Jasmin Rückert (Vertretung: Angela Libal)
  • Daniela Schuh (Vertretung: Magdalena Fellinger)

Dienstleistungseinrichtungen

  • Alexander Hammer, Leiter DLE Finanzwesen und Controlling
  • Irene Rottensteiner, Leiterin DLE Personalwesen und Frauenförderung

Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung

  • Michael Hofer, Leiter
  • Jürgen Roth

Kontakt

Dr. Michael Hofer

T: +43-1-4277-18010
michael.hofer@univie.ac.at

Dipl.-Pol. Jürgen Roth

T: +43-1-4277-18005
juergen.roth@univie.ac.at