Interne Kooperationen

Rektorat: Die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung bereitet die Evaluierungsergebnisse für die Diskussion im Rektorat auf und begleitet auch die Umsetzungsgespräche des Rektorats mit den Organisationseinheiten bis zum Abschluss der schriftlichen Umsetzungsvereinbarung.

Senat: Curriculare Arbeitsgruppen erhalten mit dem Arbeitsauftrag die Ergebnisse der Qualitätssicherungsverfahren im Studienbereich.

Fakultäten und Zentren: Die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung unterstützt Fakultäten bei Fragen der Qualitätssicherung von Forschung, Lehre und Administration.

Studienprogrammleitungen: SPL sind für Qualitätssicherung im Bereich Studium und Lehre verantwortlich. Die BEfQS ist in engem Kontakt mit den SPL in der Vorbereitung und Durchführung der Lehrveranstaltungsevaluation. SPL bekommen von der Besonderen Einrichtung für Qualitätssicherung semesterweise die Ergebnisse der Lehrveranstaltungsevaluation, jährlich die Ergebnisse der Studienabschlussbefragung und dreijährig die Ergebnisse des AbsolventInnentrackings. MitarbeiterInnen nehmen regelmäßig an den SPL-Konferenzen teil.

Studienpräses: Enge Abstimmung in Fragen der guten wissenschaftlichen Praxis

Administration & Service. Für einige Dienstleistungseinrichtungen führt die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung regelmäßig KundInnenbefragungen durch. Spezifische Schnittstellen und enge Kooperation mit folgenden Einheiten:

Die Arbeitsgruppe Szientometrie besteht aus Mitgliedern der Besonderen Einrichtung für Qualitätssicherung, dem Team Bibliometrie, dem Team Forschungsdokumentation, der DLE Forschungsservice und Nachwuchsförderung sowie dem Büro des Rektorats und trifft sich monatlich zur Abstimmung und Vernetzung betreffend Rankings, Indikatoren, Analysen und gemeinsamer Aktivitäten (Workshops, Veranstaltungen etc).

Der Leiter der Besonderen Einrichtung für Qualitätssicherung ist Mitglied im Open Access Board der Universität Wien für strategische Fragen im Bereich Open Access sowie in der Projektaufsicht für Einführung des Forschungsdokumentationssystems und Award Management Tools an der Universität Wien.

 

Externe Vernetzung

Die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung kooperiert mit der Statistik Austria und dem Karriereservice der Universität Wien im Rahmen des AbsolventInnentrackings. Anlassbezogen erfolgt die Inanspruchnahme der Österreichischen Datenschutzbehörde.

Eine Entwicklungspartnerschaft besteht mit der Firma Electric Paper, deren Software EvaSys für alle Arten von Befragungen verwendet wird.

Der interuniversitäre Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Praxis des Qualitätsmanagements an den 21 österreichischen Universitäten erfolgt regelmäßig über das Netzwerk für Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung der österreichischen Universitäten. Die QM-Konferenz 2015 wurde an der Universität Wien organisiert.

Die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung ist Mitglied bei der Gesellschaft für Evaluation DeGEval, im dreiköpfigen Leitungsteam des Arbeitskreises Hochschulen und im Herausgeberkreis der Zeitschrift Qualität in der Wissenschaft. MitarbeiterInnen sind u.a. regelmäßige TeilnehmerInnen und Vortragende bei Veranstaltungen und Tagungen der European University Association und der European Higher Education Society.

In der Arbeitsgruppe Quality Audit der Österreichischen Universitätenkonferenz vertritt die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung die Universität Wien.

 

 

Kontakt

Dr. Michael Hofer

T: +43-1-4277-18010
michael.hofer@univie.ac.at