Evaluationen

Die Besondere Einrichtung für Qualitätssicherung ist zuständig für die Evaluation der Fakultäten, Zentren und Dienstleistungseinrichtungen. Alle sieben Jahre erfolgt eine an die spezifische Organisationseinheit angepasste Evaluation als (mehrstufiges) Informed-Peer-Review-Verfahren, bei dem das komplette Leistungsspektrum in Forschung, Lehre und Administration gemeinsam betrachtet wird.

In Abstimmung mit den Studienprogrammleitungen wird in einem dreisemestrigen Zyklus die verpflichtende Lehrveranstaltungsevaluation durchgeführt. Für die Evaluation von Einzelpersonen werden unter anderem die Evaluationsverfahren entwickelt, GutachterInnen recherchiert und Datenaufbereitungen vorgenommen. Erweiterungscurricula sind an der Universität Wien befristet eingerichtet und werden zur Entscheidung über die Fortsetzung evaluiert.

Gemäß Evaluationsplan des Rektorats für die Jahre 2015-16, 2017 und 2018-19 werden folgende Einrichtungen der Universität Wien evaluiert:

2016

  • Fakultät für Psychologie
  • Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
  • Zentrum für LehrerInnenbildung
  • DLE Öffentlichkeitsarbeit

2017

  • Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  • Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
  • DLE Finanzwesen und Controlling
  • Stabsstellen

2018

  • Fakultät für Lebenswissenschaften
  • Katholisch-Theologische Fakultät
  • Evangelisch-Theologische Fakultät
  • DLE Bibliotheks- und Archivwesen
  • DLE Personalwesen und Frauenförderung

2019

  • Zentrum für Molekulare Biologie/MFPL
  • Zentrum für Translationswissenschaft
  • Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
  • DLE Zentraler Informatikdienst