Evaluation der Fakultät für Lebenswissenschaften: Umsetzungsvereinbarung unterzeichnet

18.06.2019

Die Evaluation 2018 der Fakultät für Lebenswissenschaften ist abgeschlossen.

Im Rahmen des Evaluationsverfahrens führte die Fakultät zunächst eine Selbstevaluation durch, es folgte eine schriftliche Evaluation der Departments und im November 2018 fand ein Site-Visit statt. 

Im GutachterInnenbericht geben die Peers Bewertungen und Empfehlungen u.a. zur Organisationsstruktur, zur Forschungsstrategie zum Portfolio an Masterstudien sowie zu den Leistungen in Forschung, Studium und Lehre. 

In ihrem Bericht schreibt die vierköpfige GutachterInnengruppe unter dem Vorsitz von Prof. Vincent Savolainen (Imperial College London) zusammenfassend We found that the Faculty of Life Sciences is in part world-class, with outstanding research, dedicated staff and motivated students. However, we believe that the Faculty is now at a key turning point with multiple vacancies at professorial and tenure-track levels and an upcoming move of biological laboratories to the Vienna Biocenter. This provides a unique opportunity to position the Faculty higher up internationally, as a stronger grouping in life sciences. To achieve this there is a need to induce appetite for change as well as to improve strategies, management, and communication.”

Fakultät und Rektorat haben ausführlich über die Evaluationsergebnisse beraten. Eine Reihe von Maßnahmen wurde in der im Juni 2019 unterzeichneten Umsetzungsvereinbarung festgehalten. Das Monitoring der Umsetzung erfolgt über die Zielvereinbarungen. 

GutachterInnenbericht und Stellungnahme der Fakultät sind für Universitätsangehörige unter www.qs.univie.ac.at/evaluationen/fakultaeten-zentren/evaluationsberichte/ verfügbar.